Neuigkeiten Ihrer KH Höxter-Warburg

Erfolgreiche Gesellenprüfungen: Kreishandwerksmeister würdigt Spitzenleistungen

Im Kolping Berufsbildungswerk in Brakel wurden jetzt 25 junge Handwerkerinnen und Handwerker von der Kreishandwerkerschaft Höxter Warburg für ihre hervorragenden Leistungen bei der Gesellenprüfung geehrt. Diese talentierten Nachwuchshandwerker haben sowohl in der praktischen als auch in der theoretischen Prüfung gute und sehr gute Ergebnisse erzielt.

Die Ehrung fand wieder im Rahmen der “STEP1-Berufseinstiegsmesse” statt und somit konnte Kreishandwerksmeister Martin Knorrenschild nicht nur die erfolgreichen Absolventen, sondern auch eine Vielzahl von Ehrengästen aus den Bereichen Politik, Handwerk und befreundeten Institutionen herzlich willkommen heißen. Er überbrachte im Namen des gesamten Handwerks des Heimatkreises die herzlichsten Glückwünsche.

Der Kreishandwerksmeister würdigte nicht nur die jungen Handwerkerinnen und Handwerker, sondern auch deren Eltern und Ausbildungsbetriebe für ihren Beitrag zu diesem Erfolg. Ein besonderer Dank ging auch an die Berufskollegs, die maßgeblich zur erfolgreichen Ausbildung beigetragen haben.

„Diese Feier soll der Öffentlichkeit zeigen, dass das Handwerk im Kreis Höxter exzellenten Nachwuchs hervorbringt und die Ausbildungsbetriebe höchstes Engagement und Spitzenleistungen bieten. Die erfolgreichen Absolventen haben jedoch eine solide Grundlage und hervorragende Möglichkeiten für ihre zukünftige Karriere im Handwerk geschaffen“, so Martin Knorrenschild.

Heinz Thiele, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit, gratulierte in seiner Festansprache den jungen Gesellinnen und Gesellen herzlich zur bestandenen Gesellenprüfung. Anschließend gab er einen spannenden Ausblick auf die zukünftigen Veränderungen des Arbeitsmarktes.

Er stellte die drängenden Herausforderungen vor, die sich der Ausbildungs- und Arbeitsmarkt in den kommenden Jahren stellen muss. “Wir sehen deutlich mehr Menschen die das Renteneintrittsalter erreichen, als junge Menschen als Nachwuchs zur Verfügung stehen,” erklärte der Chef der Arbeitsagentur. “Diese demografische Lücke wird im Kreis Höxter von 8147 im Jahr 2025 auf besorgniserregende 18780 im Jahr 2050 ansteigen.”

Im Rahmen der Arbeitskräftesicherung führte Heinz Thiele weitere wichtige Aspekte an, die Unternehmen und Institutionen berücksichtigen sollten, darunter die Optimierung von Organisation und Prozessen, die verstärkte Digitalisierung, die Entwicklung von Strategiekonzepten zur Mitarbeitergewinnung und -bindung sowie die Förderung der Ausbildung als das wichtigste Instrument zur Sicherung qualifizierter Arbeitskräfte.

Er ermutigte die Anwesenden, optimistisch zu sein und kreative Lösungen für diese Herausforderungen zu finden.

Ein weiterer Fokus der Ansprache lag auf der Veränderung des Arbeitsmarktverhältnisses zwischen Angebot und Nachfrage, das sich sowohl quantitativ als auch qualitativ verschiebt. “Wir bewegen uns vom Arbeitgebermarkt zum Arbeitnehmermarkt, wo gut qualifizierte Arbeitnehmer die Möglichkeit haben, sich ihre Arbeitgeber auszusuchen,” betonte Thiele.

Er hob hervor, dass Informationstechnologie eine wachsende Bedeutung gewinnt, sich rasant entwickelt und zum Allgemeingut wird. Dies geht einher mit starkem Wachstum in High-Tech Sektoren, was eine ständige Qualifizierung der Arbeitskräfte erfordert.

Schließlich wies Thiele auf den spürbaren demografischen Wandel hin, der sich in einer sinkenden Geburtenrate und einer steigenden Lebenserwartung zeigt. Diese Entwicklungen werden alle gesellschaftlichen Bereiche beeinflussen und erfordern eine proaktive Herangehensweise an die Herausforderungen der Zukunft.

Die Ansprache von Heinz Thiele regte die Anwesenden zum Nachdenken an und alle waren sich bewusst, dass sie sich den bevorstehenden Herausforderungen auf dem Arbeitsmarkt stellen müssen.

Anschließend wurde die Ehrung der Bestprüflinge von dem Kreislehrlingswart der Kreishandwerkerschaft Höxter-Warburg Andreas Gogrewe und Steffen Brand, Arbeitnehmervertreter im Prüfungsausschuss Innung für das Metallhandwerk vorgenommen.

Andreas Gogrewe würdigte die außergewöhnlichen Anstrengungen und das Engagement der Gesellinnen und Gesellen. „Die Ergebnisse der Gesellenprüfungen waren beeindruckend und zeugten nicht nur von fachlicher Kompetenz, sondern auch von der Leidenschaft, die Sie für ihre jeweiligen Ausbildungsberufe hegen, so Gogrewe.

Andreas Gogrewe lobte auch die Ausbilder und die Lehrerschaft für ihre wichtige Rolle für diesen Erfolg. Weiterhin merkte er an, dass die fachlichen Fähigkeiten und der Ehrgeiz der Absolventen sie in ihrem Beruf vorantreiben und zu weiteren Erfolgen führen werden. Diese Eigenschaften machen sie für die Zukunft bestens gerüstet, insbesondere in Zeiten des Fachkräftemangels.

Nach der Verleihung der Auszeichnungen fand eine kleine Tombola statt, bei der unter den Geehrten drei Preise verlost wurden. Tim Wöstefeld aus Höxter sicherte sich den Hauptpreis, eine Reise nach Berlin für zwei Personen. Lilli Eikler aus Marsberg gewann zwei Tickets für ein Bundesliga-Heimspiel im Signal-Iduna-Park in Dortmund. Stefan Brecker aus Marienmünster freute sich über einen Einkaufsgutschein im Wert von 50,00 € von der Firma Ullner & Ullner in Paderborn.

Besonders hervorzuheben und mit einer Prämie bedacht wurden zum Schluss noch die drei Besten der diesjährigen Prüfungs-Absolventen von der Stiftung Handwerk Höxter-Warburg mit einem Akkuschrauber und einem Bitkasten von der Fa. Bosch ausgezeichnet. Es konnten sich freuen:

Der Zimmerer Richard Gertner, Brakel, ausgebildet beim Zimmerermeister Thorsten Käding, Brakel. Die Maler und Lackiererin Lea Lange, Steinheim, ausgebildet im Betrieb Alfred Gemmeke GmbH & Co. KG, Steinheim und die Friseurin Lilli Eikler, Marsberg, ausgebildet bei der Friseurmeisterin Christine Wetekam, Warburg.

In seinem Schlusswort erinnerte Alfred Gemmeke, stellv. Kreishandwerksmeister, die jungen Handwerkerinnen und Handwerker daran, dass Bildung eine lebenslange Reise ist und jede Etappe neue Möglichkeiten und Herausforderungen mit sich bringt. Er ermutigte sie, stets neugierig zu bleiben, unaufhörlich zu lernen und ihre Ziele unerschütterlich im Blick zu behalten. Er betonte, dass die Zukunft in ihren Händen liegt, und drückte seine Zuversicht aus, dass sie diese Zukunft mit Strahlkraft gestalten werden.

Die Absolventen wurden für die gezeigten Leistungen mit einer Urkunde der Kreishandwerkerschaft Höxter-Warburg und tollen Geschenken der Handwerkskammer Bielefeld und der IKK Classic ausgezeichnet.

Geehrt wurden für gute Leistungen:

  • Bäckerin Lilli Titze, Lügde
    ausgebildet im Betrieb Krome GmbH, Marienmünster
  • Elektroniker Stefan Brecker, Marienmünster
    ausgebildet im Betrieb Elektro Beckhoff GmbH, Bad Driburg
  • Elektroniker Lutz Heinekamp, Steinheim
    ausgebildet im Betrieb Potthast & Sagel GmbH & Co. KG, Marienmünster
  • Elektronikerin Frederike Kleine, Steinheim
    ausgebildet im Betrieb Johannes Kleine, Steinheim
  • Elektroniker Andre Rothe, Boffzen
    ausgebildet im Betrieb Elektro Potthast GmbH, Höxter
  • Elektroniker Florian Weisheit, Steinheim
    ausgebildet im Betrieb Elektro Beckhoff GmbH, Bad Driburg
  • Fleischer Dennis Bartoldus, Borgentreich
    ausgebildet im Betrieb Michael Bartoldus, Borgentreich
  • Friseurin Jana Derksen, Nieheim
    ausgebildet im Betrieb Martin Hoppe, Brakel
  • Friseurin Lilli Eikler, Marsberg
    ausgebildet im Betrieb Christine Wetekam, Warburg
  • Friseurin Merita Qela, Warburg
    ausgebildet im Betrieb Michaela Comtesse, Warburg
  • Kauffrau für Büromanagement, Alina Beineke, Nieheim
    ausgebildet im Betrieb Torben Fischer GmbH & Co. KG, Nieheim
  • Maler und Lackierer Philip Brockmann, Marienmünster
    ausgebildet im Betrieb Georg Weber, Marienmünster
  • Maler und Lackiererin Lea Lange, Steinheim
    ausgebildet im Betrieb Alfred Gemmeke GmbH & Co. KG, Steinheim
  • Maler und Lackierer Johannes Moritz, Bad Driburg
    ausgebildet im Betrieb Maler Wiechers UG, Bad Driburg
  • Maler und Lackierer Julien Winter, Brakel
    ausgebildet im Betrieb Jörg Lange GmbH & Co. KG, Marienmünster
  • Maurer Louis Müller, Nieheim
    ausgebildet im Betrieb Hemesoth GmbH & Co. KG, Höxter
  • Maurer Clemens Welle, Bad Driburg
    ausgebildet im Betrieb Allerkamp-Lücking GmbH & Co. KG, Brakel
  • Metallbauer, Konstruktionstechnik Merlin Johann Dreier, Steinheim
    ausgebildet im Betrieb Gebr. Ruberg GmbH & Co. KG, Nieheim
  • Metallbauer, Konstruktionstechnik Konstantin Meyer, Brakel
    ausgebildet im Betrieb Knorrenschild GmbH & Co. KG, Bad Driburg
  • Metallbauer, Konstruktionstechnik Tim Wöstefeld, Höxter
    ausgebildet im Betrieb Rainer Wöstefeld, Höxter
  • Metallbauer, Nutzfahrzeugbau Manuel Breker, Nieheim
    ausgebildet im Fahrzeugwerk Spier GmbH & Co. KG, Steinheim
  • Metallbauer, Nutzfahrzeugbau Henrik Dojan, Horn-Bad Meinberg
    ausgebildet im Betrieb Müller Umwelttechnik GmbH &Co. KG, Schieder-Schwalenberg
  • Metallbauer, Nutzfahrzeugbau Maximilian Pott, Steinheim
    ausgebildet im Betrieb Müller Umwelttechnik GmbH &Co. KG, Schieder-Schwalenberg
  • Zimmerer Richard Gertner, Brakel
    ausgebildet im Betrieb Thorsten Käding, Brakel
  • Zimmerer Jan-Niklas Glunz, Bad Driburg
    ausgebildet im Betrieb Holzbau Benning GmbH & Co. KG, Nieheim

Erfolgreiche Gesellenprüfungen: Kreishandwerksmeister würdigt Spitzenleistungen

Im Kolping Berufsbildungswerk in Brakel wurden jetzt 25 junge Handwerkerinnen und Handwerker von der Kreishandwerkerschaft Höxter Warburg für ihre hervorragenden Leistungen bei der Gesellenprüfung geehrt. Diese talentierten Nachwuchshandwerker haben sowohl in der praktischen als auch in der theoretischen Prüfung gute und sehr gute Ergebnisse erzielt.

Die Ehrung fand wieder im Rahmen der “STEP1-Berufseinstiegsmesse” statt und somit konnte Kreishandwerksmeister Martin Knorrenschild nicht nur die erfolgreichen Absolventen, sondern auch eine Vielzahl von Ehrengästen aus den Bereichen Politik, Handwerk und befreundeten Institutionen herzlich willkommen heißen. Er überbrachte im Namen des gesamten Handwerks des Heimatkreises die herzlichsten Glückwünsche.

Der Kreishandwerksmeister würdigte nicht nur die jungen Handwerkerinnen und Handwerker, sondern auch deren Eltern und Ausbildungsbetriebe für ihren Beitrag zu diesem Erfolg. Ein besonderer Dank ging auch an die Berufskollegs, die maßgeblich zur erfolgreichen Ausbildung beigetragen haben.

„Diese Feier soll der Öffentlichkeit zeigen, dass das Handwerk im Kreis Höxter exzellenten Nachwuchs hervorbringt und die Ausbildungsbetriebe höchstes Engagement und Spitzenleistungen bieten. Die erfolgreichen Absolventen haben jedoch eine solide Grundlage und hervorragende Möglichkeiten für ihre zukünftige Karriere im Handwerk geschaffen“, so Martin Knorrenschild.

Heinz Thiele, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit, gratulierte in seiner Festansprache den jungen Gesellinnen und Gesellen herzlich zur bestandenen Gesellenprüfung. Anschließend gab er einen spannenden Ausblick auf die zukünftigen Veränderungen des Arbeitsmarktes.

Er stellte die drängenden Herausforderungen vor, die sich der Ausbildungs- und Arbeitsmarkt in den kommenden Jahren stellen muss. “Wir sehen deutlich mehr Menschen die das Renteneintrittsalter erreichen, als junge Menschen als Nachwuchs zur Verfügung stehen,” erklärte der Chef der Arbeitsagentur. “Diese demografische Lücke wird im Kreis Höxter von 8147 im Jahr 2025 auf besorgniserregende 18780 im Jahr 2050 ansteigen.”

Im Rahmen der Arbeitskräftesicherung führte Heinz Thiele weitere wichtige Aspekte an, die Unternehmen und Institutionen berücksichtigen sollten, darunter die Optimierung von Organisation und Prozessen, die verstärkte Digitalisierung, die Entwicklung von Strategiekonzepten zur Mitarbeitergewinnung und -bindung sowie die Förderung der Ausbildung als das wichtigste Instrument zur Sicherung qualifizierter Arbeitskräfte.

Er ermutigte die Anwesenden, optimistisch zu sein und kreative Lösungen für diese Herausforderungen zu finden.

Ein weiterer Fokus der Ansprache lag auf der Veränderung des Arbeitsmarktverhältnisses zwischen Angebot und Nachfrage, das sich sowohl quantitativ als auch qualitativ verschiebt. “Wir bewegen uns vom Arbeitgebermarkt zum Arbeitnehmermarkt, wo gut qualifizierte Arbeitnehmer die Möglichkeit haben, sich ihre Arbeitgeber auszusuchen,” betonte Thiele.

Er hob hervor, dass Informationstechnologie eine wachsende Bedeutung gewinnt, sich rasant entwickelt und zum Allgemeingut wird. Dies geht einher mit starkem Wachstum in High-Tech Sektoren, was eine ständige Qualifizierung der Arbeitskräfte erfordert.

Schließlich wies Thiele auf den spürbaren demografischen Wandel hin, der sich in einer sinkenden Geburtenrate und einer steigenden Lebenserwartung zeigt. Diese Entwicklungen werden alle gesellschaftlichen Bereiche beeinflussen und erfordern eine proaktive Herangehensweise an die Herausforderungen der Zukunft.

Die Ansprache von Heinz Thiele regte die Anwesenden zum Nachdenken an und alle waren sich bewusst, dass sie sich den bevorstehenden Herausforderungen auf dem Arbeitsmarkt stellen müssen.

Anschließend wurde die Ehrung der Bestprüflinge von dem Kreislehrlingswart der Kreishandwerkerschaft Höxter-Warburg Andreas Gogrewe und Steffen Brand, Arbeitnehmervertreter im Prüfungsausschuss Innung für das Metallhandwerk vorgenommen.

Andreas Gogrewe würdigte die außergewöhnlichen Anstrengungen und das Engagement der Gesellinnen und Gesellen. „Die Ergebnisse der Gesellenprüfungen waren beeindruckend und zeugten nicht nur von fachlicher Kompetenz, sondern auch von der Leidenschaft, die Sie für ihre jeweiligen Ausbildungsberufe hegen, so Gogrewe.

Andreas Gogrewe lobte auch die Ausbilder und die Lehrerschaft für ihre wichtige Rolle für diesen Erfolg. Weiterhin merkte er an, dass die fachlichen Fähigkeiten und der Ehrgeiz der Absolventen sie in ihrem Beruf vorantreiben und zu weiteren Erfolgen führen werden. Diese Eigenschaften machen sie für die Zukunft bestens gerüstet, insbesondere in Zeiten des Fachkräftemangels.

Nach der Verleihung der Auszeichnungen fand eine kleine Tombola statt, bei der unter den Geehrten drei Preise verlost wurden. Tim Wöstefeld aus Höxter sicherte sich den Hauptpreis, eine Reise nach Berlin für zwei Personen. Lilli Eikler aus Marsberg gewann zwei Tickets für ein Bundesliga-Heimspiel im Signal-Iduna-Park in Dortmund. Stefan Brecker aus Marienmünster freute sich über einen Einkaufsgutschein im Wert von 50,00 € von der Firma Ullner & Ullner in Paderborn.

Besonders hervorzuheben und mit einer Prämie bedacht wurden zum Schluss noch die drei Besten der diesjährigen Prüfungs-Absolventen von der Stiftung Handwerk Höxter-Warburg mit einem Akkuschrauber und einem Bitkasten von der Fa. Bosch ausgezeichnet. Es konnten sich freuen:

Der Zimmerer Richard Gertner, Brakel, ausgebildet beim Zimmerermeister Thorsten Käding, Brakel. Die Maler und Lackiererin Lea Lange, Steinheim, ausgebildet im Betrieb Alfred Gemmeke GmbH & Co. KG, Steinheim und die Friseurin Lilli Eikler, Marsberg, ausgebildet bei der Friseurmeisterin Christine Wetekam, Warburg.

In seinem Schlusswort erinnerte Alfred Gemmeke, stellv. Kreishandwerksmeister, die jungen Handwerkerinnen und Handwerker daran, dass Bildung eine lebenslange Reise ist und jede Etappe neue Möglichkeiten und Herausforderungen mit sich bringt. Er ermutigte sie, stets neugierig zu bleiben, unaufhörlich zu lernen und ihre Ziele unerschütterlich im Blick zu behalten. Er betonte, dass die Zukunft in ihren Händen liegt, und drückte seine Zuversicht aus, dass sie diese Zukunft mit Strahlkraft gestalten werden.

Die Absolventen wurden für die gezeigten Leistungen mit einer Urkunde der Kreishandwerkerschaft Höxter-Warburg und tollen Geschenken der Handwerkskammer Bielefeld und der IKK Classic ausgezeichnet.

Geehrt wurden für gute Leistungen:

  • Bäckerin Lilli Titze, Lügde
    ausgebildet im Betrieb Krome GmbH, Marienmünster
  • Elektroniker Stefan Brecker, Marienmünster
    ausgebildet im Betrieb Elektro Beckhoff GmbH, Bad Driburg
  • Elektroniker Lutz Heinekamp, Steinheim
    ausgebildet im Betrieb Potthast & Sagel GmbH & Co. KG, Marienmünster
  • Elektronikerin Frederike Kleine, Steinheim
    ausgebildet im Betrieb Johannes Kleine, Steinheim
  • Elektroniker Andre Rothe, Boffzen
    ausgebildet im Betrieb Elektro Potthast GmbH, Höxter
  • Elektroniker Florian Weisheit, Steinheim
    ausgebildet im Betrieb Elektro Beckhoff GmbH, Bad Driburg
  • Fleischer Dennis Bartoldus, Borgentreich
    ausgebildet im Betrieb Michael Bartoldus, Borgentreich
  • Friseurin Jana Derksen, Nieheim
    ausgebildet im Betrieb Martin Hoppe, Brakel
  • Friseurin Lilli Eikler, Marsberg
    ausgebildet im Betrieb Christine Wetekam, Warburg
  • Friseurin Merita Qela, Warburg
    ausgebildet im Betrieb Michaela Comtesse, Warburg
  • Kauffrau für Büromanagement, Alina Beineke, Nieheim
    ausgebildet im Betrieb Torben Fischer GmbH & Co. KG, Nieheim
  • Maler und Lackierer Philip Brockmann, Marienmünster
    ausgebildet im Betrieb Georg Weber, Marienmünster
  • Maler und Lackiererin Lea Lange, Steinheim
    ausgebildet im Betrieb Alfred Gemmeke GmbH & Co. KG, Steinheim
  • Maler und Lackierer Johannes Moritz, Bad Driburg
    ausgebildet im Betrieb Maler Wiechers UG, Bad Driburg
  • Maler und Lackierer Julien Winter, Brakel
    ausgebildet im Betrieb Jörg Lange GmbH & Co. KG, Marienmünster
  • Maurer Louis Müller, Nieheim
    ausgebildet im Betrieb Hemesoth GmbH & Co. KG, Höxter
  • Maurer Clemens Welle, Bad Driburg
    ausgebildet im Betrieb Allerkamp-Lücking GmbH & Co. KG, Brakel
  • Metallbauer, Konstruktionstechnik Merlin Johann Dreier, Steinheim
    ausgebildet im Betrieb Gebr. Ruberg GmbH & Co. KG, Nieheim
  • Metallbauer, Konstruktionstechnik Konstantin Meyer, Brakel
    ausgebildet im Betrieb Knorrenschild GmbH & Co. KG, Bad Driburg
  • Metallbauer, Konstruktionstechnik Tim Wöstefeld, Höxter
    ausgebildet im Betrieb Rainer Wöstefeld, Höxter
  • Metallbauer, Nutzfahrzeugbau Manuel Breker, Nieheim
    ausgebildet im Fahrzeugwerk Spier GmbH & Co. KG, Steinheim
  • Metallbauer, Nutzfahrzeugbau Henrik Dojan, Horn-Bad Meinberg
    ausgebildet im Betrieb Müller Umwelttechnik GmbH &Co. KG, Schieder-Schwalenberg
  • Metallbauer, Nutzfahrzeugbau Maximilian Pott, Steinheim
    ausgebildet im Betrieb Müller Umwelttechnik GmbH &Co. KG, Schieder-Schwalenberg
  • Zimmerer Richard Gertner, Brakel
    ausgebildet im Betrieb Thorsten Käding, Brakel
  • Zimmerer Jan-Niklas Glunz, Bad Driburg
    ausgebildet im Betrieb Holzbau Benning GmbH & Co. KG, Nieheim

Titel

Nach oben