Neuigkeiten Ihrer KH Höxter-Warburg

Junge Handwerker treffen sich

Nach mehrjähriger Pause hat die Kreishandwerkerschaft Höxter-Warburg ein Treffen der Jung-Handwerker neu initiiert und durchgeführt.

Elf junge, motivierte Handwerker folgten der Einladung des Kreishandwerksmeisters Martin Knorrenschild, Geschäftsführer und Betriebsinhaber der Firma Metallbau Knorrenschild GmbH & Co. KG aus Neuenheerse und seinem Sohn Maurice Knorrenschild nach Brakel-Istrup. Trotz der unterschiedlichen beruflichen Hintergründe – vom Fleischer über Raumausstatter bis hin zum Kälte- u. Klimatechniker verfolgen alle ein gemeinsames Anliegen: Die Geschicke des (elterlichen) Betriebes als Nachfolgerin oder Nachfolger zu übernehmen und zukunftsfähig zu führen.

Martin Knorrenschild, Felix Dreier und Alfred Gemmeke, die sich alle ehrenamtlich im Vorstand der Kreishandwerkerschaft engagieren, informierten zunächst über die Vorteile einer starken Gemeinschaft, die sich in den 13 Innungen und der Kreishandwerkerschaft wiederfindet. Es schloss sich ein gemeinsamer Austausch in geselliger Runde an. Schnell wurde klar, dass unter allen frischgebackenen Meistern und Technikern eine große Unsicherheit herrscht, wie man mit dem aktuellen Fachkräftemangel umgehen soll und zukünftig entgegenwirken kann. Maurice Knorrenschild, der in ein paar Jahren seinen Vater Martin Knorrenschild nachfolgen und den Betrieb in der 4. Generation übernehmen wird, zeigte sich sichtlich zufrieden mit dem Treffen „Wir freuen uns, über die positive Resonanz und den geglückten Auftakt. Hierdrauf bauen wir. Ein guter Erfahrungsaustausch, interessante Fachvorträge, gemeinschaftliche Aktionen, bleibende Erlebnisse, voneinander lernen, miteinander Wissen teilen und Kontakte knüpfen“, so die einhellige Meinung der Anwesenden. Die Junghandwerker wollen voneinander profitieren und ein starkes Netzwerk im Kreis Höxter aufbauen.”

Das “Treffen der Jung-Handwerker” wird es auch zukünftig weiter geben, hier waren sich alle einig. Das nächste Treffen soll im Frühherbst in der Geschäftsstelle der Kreishandwerkerschaft stattfinden. Die genaue Terminierung wird zum gegebenen Zeitpunkt in der Presse veröffentlicht. Interessierte sind hierzu immer herzlich willkommen.

Junge Handwerker treffen sich

Nach mehrjähriger Pause hat die Kreishandwerkerschaft Höxter-Warburg ein Treffen der Jung-Handwerker neu initiiert und durchgeführt.

Elf junge, motivierte Handwerker folgten der Einladung des Kreishandwerksmeisters Martin Knorrenschild, Geschäftsführer und Betriebsinhaber der Firma Metallbau Knorrenschild GmbH & Co. KG aus Neuenheerse und seinem Sohn Maurice Knorrenschild nach Brakel-Istrup. Trotz der unterschiedlichen beruflichen Hintergründe – vom Fleischer über Raumausstatter bis hin zum Kälte- u. Klimatechniker verfolgen alle ein gemeinsames Anliegen: Die Geschicke des (elterlichen) Betriebes als Nachfolgerin oder Nachfolger zu übernehmen und zukunftsfähig zu führen.

Martin Knorrenschild, Felix Dreier und Alfred Gemmeke, die sich alle ehrenamtlich im Vorstand der Kreishandwerkerschaft engagieren, informierten zunächst über die Vorteile einer starken Gemeinschaft, die sich in den 13 Innungen und der Kreishandwerkerschaft wiederfindet. Es schloss sich ein gemeinsamer Austausch in geselliger Runde an. Schnell wurde klar, dass unter allen frischgebackenen Meistern und Technikern eine große Unsicherheit herrscht, wie man mit dem aktuellen Fachkräftemangel umgehen soll und zukünftig entgegenwirken kann. Maurice Knorrenschild, der in ein paar Jahren seinen Vater Martin Knorrenschild nachfolgen und den Betrieb in der 4. Generation übernehmen wird, zeigte sich sichtlich zufrieden mit dem Treffen „Wir freuen uns, über die positive Resonanz und den geglückten Auftakt. Hierdrauf bauen wir. Ein guter Erfahrungsaustausch, interessante Fachvorträge, gemeinschaftliche Aktionen, bleibende Erlebnisse, voneinander lernen, miteinander Wissen teilen und Kontakte knüpfen“, so die einhellige Meinung der Anwesenden. Die Junghandwerker wollen voneinander profitieren und ein starkes Netzwerk im Kreis Höxter aufbauen.”

Das “Treffen der Jung-Handwerker” wird es auch zukünftig weiter geben, hier waren sich alle einig. Das nächste Treffen soll im Frühherbst in der Geschäftsstelle der Kreishandwerkerschaft stattfinden. Die genaue Terminierung wird zum gegebenen Zeitpunkt in der Presse veröffentlicht. Interessierte sind hierzu immer herzlich willkommen.

Titel

Nach oben