Neuigkeiten Ihrer KH Höxter-Warburg

Josef Fuhrmann als Ehrenobermeister und mit “Silberner Ehrennadel” doppelt ausgezeichnet

Gleich doppelt ausgezeichnet wurde Josef Fuhrmann auf der diesjährigen Mitgliederversammlung der Tischler-Innung Höxter-Warburg. Rainer Derenthal, der wenige Minuten zuvor, einstimmig zum neuen Obermeister der Innung gewählt wurde und den Staffelstab von Tischlermeister Fuhrmann übernahm, wurde gleich sofort tätig: An Ort und Stelle konnte Rainer Derenthal die Urkunde für Josef Fuhrmann zum Ehrenobermeister unterzeichnen und seinem Kollegen feierlich überreichen.

Dem noch nicht genug. Extra angereist aus Düsseldorf war Thomas Klode, Vorsitzender des Vorstands der Tischler-Innung NRW. Er ließ es sich nicht nehmen Josef Fuhrmann in einer kleinen Feierstunde für sein langjähriges Engagement zu ehren und ihm in Anerkennung für sein Wirken die “Silberne Ehrennadel” des Tischlerverbandes NRW ans Revers zu heften. Klode hob anerkennend die Betriebsphilosophie Fuhrmanns hervor. Individuell, natürlich und schön – das war der Leitgedanke, als Josef Fuhrmann im Frühjahr 1989 die Möbeltischlerei in Marienmünster-Löwendorf gründete. Die handwerkliche Herstellung von Möbeln bildete von Anfang an seinen Tätigkeitsschwerpunkt. Ein wichtiges Kriterium seiner Arbeit ist bis heute die umweltgerechte Verarbeitung der Produkte – am liebsten in Vollholz. Dazu gehört der Einsatz von Hölzern aus regionaler und nachhaltiger Forstwirtschaft, eine natürliche Oberflächenbehandlung und die Verwendung von hochwertigen Beschlägen, die zu einer langen Lebensdauer der Möbel beitragen.

Zu guter Letzt wurde ihm noch durch die anwesenden Berufsschullehrer der Kreisberufsschule Höxter ehrenhalber der Titel „Abteilungsgleiter Holz h.c.“ verliehen. Ehrenobermeister Fuhrmann dankte sichtlich gerührt den Anwesenden für die vielen lobenden Worte und den Dank von Verband, Innung, Schule und Geschäftsführung.

Josef Fuhrmann, Tischler aus Leidenschaft, hat Ende der achtziger Jahre im hessischen Kassel seinen Meister abgelegt. Seit 2003 engagiert er sich ehrenamtlich in ganz unterschiedlichen Aufgabenbereichen für das heimische Handwerk. Ob als Vorstandmitglied der Innung, als deren Obermeister oder Delegierter zum Innungsverband und der Kreishandwerkerschaft oder im Landesverband. Er setzt sich stets mit vollem Engagement für das Handwerk in unserer Region ein, um dort die Zukunft der Handwerksorganisation aber auch des gesamten Handwerks im Kreis Höxter mit zu gestalten. Ein besonderer ehrenamtlicher Höhepunkt, der ihm sicherlich noch lange in guter Erinnerung bleiben wird, war die fernsehreife Moderation der Jubiläumsveranstaltung zum 100-jährigen Geburtstag der Kreishandwerkerschaft Höxter-Warburg am 25.09.2021 in der Abtei Marienmünster.

Josef Fuhrmann als Ehrenobermeister und mit “Silberner Ehrennadel” doppelt ausgezeichnet

Gleich doppelt ausgezeichnet wurde Josef Fuhrmann auf der diesjährigen Mitgliederversammlung der Tischler-Innung Höxter-Warburg. Rainer Derenthal, der wenige Minuten zuvor, einstimmig zum neuen Obermeister der Innung gewählt wurde und den Staffelstab von Tischlermeister Fuhrmann übernahm, wurde gleich sofort tätig: An Ort und Stelle konnte Rainer Derenthal die Urkunde für Josef Fuhrmann zum Ehrenobermeister unterzeichnen und seinem Kollegen feierlich überreichen.

Dem noch nicht genug. Extra angereist aus Düsseldorf war Thomas Klode, Vorsitzender des Vorstands der Tischler-Innung NRW. Er ließ es sich nicht nehmen Josef Fuhrmann in einer kleinen Feierstunde für sein langjähriges Engagement zu ehren und ihm in Anerkennung für sein Wirken die “Silberne Ehrennadel” des Tischlerverbandes NRW ans Revers zu heften. Klode hob anerkennend die Betriebsphilosophie Fuhrmanns hervor. Individuell, natürlich und schön – das war der Leitgedanke, als Josef Fuhrmann im Frühjahr 1989 die Möbeltischlerei in Marienmünster-Löwendorf gründete. Die handwerkliche Herstellung von Möbeln bildete von Anfang an seinen Tätigkeitsschwerpunkt. Ein wichtiges Kriterium seiner Arbeit ist bis heute die umweltgerechte Verarbeitung der Produkte – am liebsten in Vollholz. Dazu gehört der Einsatz von Hölzern aus regionaler und nachhaltiger Forstwirtschaft, eine natürliche Oberflächenbehandlung und die Verwendung von hochwertigen Beschlägen, die zu einer langen Lebensdauer der Möbel beitragen.

Zu guter Letzt wurde ihm noch durch die anwesenden Berufsschullehrer der Kreisberufsschule Höxter ehrenhalber der Titel „Abteilungsgleiter Holz h.c.“ verliehen. Ehrenobermeister Fuhrmann dankte sichtlich gerührt den Anwesenden für die vielen lobenden Worte und den Dank von Verband, Innung, Schule und Geschäftsführung.

Josef Fuhrmann, Tischler aus Leidenschaft, hat Ende der achtziger Jahre im hessischen Kassel seinen Meister abgelegt. Seit 2003 engagiert er sich ehrenamtlich in ganz unterschiedlichen Aufgabenbereichen für das heimische Handwerk. Ob als Vorstandmitglied der Innung, als deren Obermeister oder Delegierter zum Innungsverband und der Kreishandwerkerschaft oder im Landesverband. Er setzt sich stets mit vollem Engagement für das Handwerk in unserer Region ein, um dort die Zukunft der Handwerksorganisation aber auch des gesamten Handwerks im Kreis Höxter mit zu gestalten. Ein besonderer ehrenamtlicher Höhepunkt, der ihm sicherlich noch lange in guter Erinnerung bleiben wird, war die fernsehreife Moderation der Jubiläumsveranstaltung zum 100-jährigen Geburtstag der Kreishandwerkerschaft Höxter-Warburg am 25.09.2021 in der Abtei Marienmünster.

Titel

Nach oben