Neuigkeiten Ihrer KH Höxter-Warburg

Handwerkspolitischer Dialog: Livestream am 17. März
OWL-Abgeordnete stellen sich den Fragen des Handwerks

Die Handwerkskammer OWL lädt gemeinsam mit den fünf Kreishandwerkerschaften am 17. März um 18.00 Uhr zu einer Online-Diskussionsveranstaltung mit Vertreterinnen und Vertretern der politischen Parteien in Ostwestfalen-Lippe ein.

Gemeinsam mit Wibke Brems (Bündnis 90/Die Grünen), Christina Kampmann (SPD), Daniel Sieveke (CDU) und Martina Hannen (FDP) möchte das Handwerk in Ostwestfalen-Lippe im Livestream darüber diskutieren, wie es in den kommenden Jahren gelingen kann, die berufliche Bildung und den Wirtschaftsstandort OWL zu stärken sowie das Handwerk zu entlasten. Handwerkerinnen und Handwerker aus Ostwestfalen-Lippe können ihre Fragen im Chat oder per Online-Tool stellen und werden von WDR-Moderator Marcus Werner in die Diskussion eingebunden.

Die Veranstaltung findet ausschließlich online statt, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Zur Teilnahme am Livestream geht es auf den Seiten der Handwerkskammer unter:

Über uns
Das ostwestfälisch-lippische Handwerk wird vertreten von der Handwerkskammer Ostwestfalen-Lippe zu Bielefeld und den Kreishandwerkerschaften Bielefeld, Gütersloh, Höxter-Warburg, Paderborn-Lippe und Wittekindsland. In den über 22.000 Betrieben der Region sind derzeit rund 160.000 Mitarbeiter beschäftigt, davon rund 11.000 Auszubildende, die jährlich einen Umsatz von rund 18 Milliarden Euro erwirtschaften. Das OWL-Handwerk verfügt über ein flächendeckendes Netz von 15 Berufsbildungsstätten für die Aus- und Weiterbildung.

Weitere Informationen:

Handwerkspolitischer Dialog: Livestream am 17. März
OWL-Abgeordnete stellen sich den Fragen des Handwerks

Die Handwerkskammer OWL lädt gemeinsam mit den fünf Kreishandwerkerschaften am 17. März um 18.00 Uhr zu einer Online-Diskussionsveranstaltung mit Vertreterinnen und Vertretern der politischen Parteien in Ostwestfalen-Lippe ein.

Gemeinsam mit Wibke Brems (Bündnis 90/Die Grünen), Christina Kampmann (SPD), Daniel Sieveke (CDU) und Martina Hannen (FDP) möchte das Handwerk in Ostwestfalen-Lippe im Livestream darüber diskutieren, wie es in den kommenden Jahren gelingen kann, die berufliche Bildung und den Wirtschaftsstandort OWL zu stärken sowie das Handwerk zu entlasten. Handwerkerinnen und Handwerker aus Ostwestfalen-Lippe können ihre Fragen im Chat oder per Online-Tool stellen und werden von WDR-Moderator Marcus Werner in die Diskussion eingebunden.

Die Veranstaltung findet ausschließlich online statt, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Zur Teilnahme am Livestream geht es auf den Seiten der Handwerkskammer unter:

Über uns
Das ostwestfälisch-lippische Handwerk wird vertreten von der Handwerkskammer Ostwestfalen-Lippe zu Bielefeld und den Kreishandwerkerschaften Bielefeld, Gütersloh, Höxter-Warburg, Paderborn-Lippe und Wittekindsland. In den über 22.000 Betrieben der Region sind derzeit rund 160.000 Mitarbeiter beschäftigt, davon rund 11.000 Auszubildende, die jährlich einen Umsatz von rund 18 Milliarden Euro erwirtschaften. Das OWL-Handwerk verfügt über ein flächendeckendes Netz von 15 Berufsbildungsstätten für die Aus- und Weiterbildung.

Weitere Informationen:

Titel

Nach oben