Neuigkeiten Ihrer KH Höxter-Warburg

Stiftung Handwerk ehrt Kammersieger

Auch in der derzeitigen schwierigen Lage wollte die Stiftung Handwerk Höxter-Warburg es nicht versäumen, die ehemaligen Auszubildenden, die sich im praktischen Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks auf Kammerebene ausgezeichnet haben, zu ehren.

Das Handwerk im Kreis Höxter freut sich über die tollen Ergebnisse und ist mächtig stolz über drei 1. Plätze, drei 2. Plätze und einen 3. Platz.

Martin Knorrenschild, Kreishandwerksmeister und Mitglied des Vorstandes der Stiftung Handwerk, überbrachte die besten Glückwünsche. Er bedanke sich gleichzeitig bei den Siegern für das besondere Ausbildungsengagement und über die außergewöhnlichen Erfolge während des praktischen Leistungswettbewerbes. Er fordert die jungen Preisträger auf, sich nicht auf dem Erreichten auszuruhen, sondern sich permanent weiterzubilden und den Weg des lebenslangen Lernens einzuschlagen. Weiterhin weist er auf die verschiedenen Weiterbildungsmöglichkeiten hin, die jeder nach seinen Möglichkeiten nutzen sollte.

Auch Gerald Studzinsky, Hauptgeschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Höxter-Warburg und Stiftungsvorsitzender gratulierte den Kammersiegern und der Kammersiegerin im Namen der Stiftung Handwerk und bezeichnete den Erfolg als eine persönliche Empfehlung für den weiteren beruflichen Lebensweg Mit den Worten, „Hier stehen jetzt die besten Champions des Handwerks“ lobte er die tüchtigen Junghandwerker*in für ihre außergewöhnlichen Leistungen.

Aus den Händen von Josef Fuhrmann Stellv. Beiratsvorsitzender und Andreas Gogrewe Stellv. Kuratoriumsvorsitzender bekamen die Sieger*in tolle praktische Geschenke überreicht. So konnten sie sich freuen über einen Bosch-Akkuschrauber, eine Bosch-Akkuflutlicht-Leuchte, einen Bitkasten und einen 50,– € Gutschein von der Fa. Ullner & Ullner aus Paderborn.

Folgende Junghandwerker glänzten beim praktischen Leistungswettbewerb der Handwerkwerksjugend auf der Kammerebene und sind geehrt worden:

1. Kammersieger

Jonas Wiedemeier, Nieheim, im Beruf Metallbauer, FR. Konstruktionstechnik
gelernt im Betrieb S & Ü Hydraulik- u. Maschinenbau, Marienmünster-Löwendorf

Heinrich Husemann, Bad Driburg, im Beruf Zahntechniker
gelernt im Betrieb Schnitz Zahntechnik GmbH, Paderborn

2. Kammersieger

René Balck, Höxter im Beruf Elektroniker/-in, Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik
gelernt im Betrieb LNL Elektrotechnik GmbH, Höxter

Lukas Claes, Nieheim im Beruf Metallbauer, FR. Nutzfahrzeugbau
gelernt im Betrieb Spier GmvH & Co., Fahrzeugwerk KG, Steinheim

Ahmad Ibrahim, Paderborn im Beruf Raumausstatter
gelernt im Betrieb Markus Pott, Raumausstattermeister, Bad Driburg

3. Kammersiegerin

Nathalie Franke, Höxter, im Beruf Maler und Lackierer/-in, FR. Gestaltung und Instandhaltung
gelernt im Betrieb Michael Amstutz GmbH, Brakel

Stiftung Handwerk ehrt Kammersieger

Auch in der derzeitigen schwierigen Lage wollte die Stiftung Handwerk Höxter-Warburg es nicht versäumen, die ehemaligen Auszubildenden, die sich im praktischen Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks auf Kammerebene ausgezeichnet haben, zu ehren.

Das Handwerk im Kreis Höxter freut sich über die tollen Ergebnisse und ist mächtig stolz über drei 1. Plätze, drei 2. Plätze und einen 3. Platz.

Martin Knorrenschild, Kreishandwerksmeister und Mitglied des Vorstandes der Stiftung Handwerk, überbrachte die besten Glückwünsche. Er bedanke sich gleichzeitig bei den Siegern für das besondere Ausbildungsengagement und über die außergewöhnlichen Erfolge während des praktischen Leistungswettbewerbes. Er fordert die jungen Preisträger auf, sich nicht auf dem Erreichten auszuruhen, sondern sich permanent weiterzubilden und den Weg des lebenslangen Lernens einzuschlagen. Weiterhin weist er auf die verschiedenen Weiterbildungsmöglichkeiten hin, die jeder nach seinen Möglichkeiten nutzen sollte.

Auch Gerald Studzinsky, Hauptgeschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Höxter-Warburg und Stiftungsvorsitzender gratulierte den Kammersiegern und der Kammersiegerin im Namen der Stiftung Handwerk und bezeichnete den Erfolg als eine persönliche Empfehlung für den weiteren beruflichen Lebensweg Mit den Worten, „Hier stehen jetzt die besten Champions des Handwerks“ lobte er die tüchtigen Junghandwerker*in für ihre außergewöhnlichen Leistungen.

Aus den Händen von Josef Fuhrmann Stellv. Beiratsvorsitzender und Andreas Gogrewe Stellv. Kuratoriumsvorsitzender bekamen die Sieger*in tolle praktische Geschenke überreicht. So konnten sie sich freuen über einen Bosch-Akkuschrauber, eine Bosch-Akkuflutlicht-Leuchte, einen Bitkasten und einen 50,– € Gutschein von der Fa. Ullner & Ullner aus Paderborn.

Folgende Junghandwerker glänzten beim praktischen Leistungswettbewerb der Handwerkwerksjugend auf der Kammerebene und sind geehrt worden:

1. Kammersieger

Jonas Wiedemeier, Nieheim, im Beruf Metallbauer, FR. Konstruktionstechnik
gelernt im Betrieb S & Ü Hydraulik- u. Maschinenbau, Marienmünster-Löwendorf

Heinrich Husemann, Bad Driburg, im Beruf Zahntechniker
gelernt im Betrieb Schnitz Zahntechnik GmbH, Paderborn

2. Kammersieger

René Balck, Höxter im Beruf Elektroniker/-in, Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik
gelernt im Betrieb LNL Elektrotechnik GmbH, Höxter

Lukas Claes, Nieheim im Beruf Metallbauer, FR. Nutzfahrzeugbau
gelernt im Betrieb Spier GmvH & Co., Fahrzeugwerk KG, Steinheim

Ahmad Ibrahim, Paderborn im Beruf Raumausstatter
gelernt im Betrieb Markus Pott, Raumausstattermeister, Bad Driburg

3. Kammersiegerin

Nathalie Franke, Höxter, im Beruf Maler und Lackierer/-in, FR. Gestaltung und Instandhaltung
gelernt im Betrieb Michael Amstutz GmbH, Brakel

Titel

Nach oben