Neuigkeiten Ihrer KH Höxter-Warburg

Seit Oktober läuft das Weihnachtsgeschäft

Bild 1: Azubi Salvatore Virnuccio im Verkaufsgespräch
Bild 2: Auch das gehört dazu: Geschenke werden für die Kunden dekorativ verpackt
Bild 3: Ausbilderin Verena Käsling präsentiert das umfangreiche Sortiment

Einladend wirken die Schaufenster der Geschenkartikel Tensi GmbH in der Brakeler Fußgängerzone mit ihren weihnachtlich leuchtenden Dekorationen. Besonders an einem trüben Dezembertag wie heute, im „Corona-Jahr“ 2020. Auch innen sieht es sehr weihnachtlich aus.

Zwischen Herrnhuter Sternen, Weihnachtsdeko, Geschenkartikeln und Haushaltswaren ist hinter dem Verkaufstresen Salvatore Virnuccio damit beschäftigt, den Einkauf einer Kundin als Geschenk zu verpacken. Er ist Auszubildender Kaufmann im Einzelhandel im zweiten Ausbildungsjahr und schon seit Oktober im laufenden Weihnachtsgeschäft. Wie überall gilt es aufzuholen, was während des Lockdown im Frühjahr auf der Strecke blieb.

Ausbilderin Verena Käsling ist hochzufrieden mit ihrem Azubi: Salvatore ist seit seinem ersten Tag im Geschäft sehr motiviert und von seiner Berufswahl überzeugt gewesen. Durch das Ausbildungsprogramm NRW wurde es für ihn möglich, die Ausbildung dort zu absolvieren, wo er vorher innerhalb seines Praktikums im Rahmen des Fachabiturs mit Schwerpunkt Gestaltung seine Berufswahlentscheidung getroffen hat. Und das zahlt sich nun aus. Die Kolleginnen und Kollegen und die Kundschaft spüren, dass Salvatore seinen Beruf sehr gerne ausübt und sich mit dem Geschäft identifiziert. Das habe auch etwas mit dem Lockdown zu tun, so ist man sich sicher. Als die Einzelhandelsgeschäfte geschlossen waren, entschied sich das Team der Geschenkartikel Tensi GmbH, die Geschäftsräume zu renovieren. Salvatore warf sich ebenso wie die Kolleginnen und Kollegen in Arbeitskleidung und gestaltete gemeinsam mit ihnen die Räumlichkeiten neu. Diese Renovierung schaffte für ihn noch einmal ganz andere Identifikationspunkte mit seinem Ausbildungsbetrieb.

Und was bringt die Zukunft? Wissen kann das niemand. Der Plan steht aber für Salvatore und seine Ausbilderin fest: Im kommenden Frühjahr den ersten Teil der Abschlussprüfung gut bestehen und einfach gemeinsam weitermachen. Für heute zunächst mit dem Weihnachtsgeschäft – ein neuer Kunde ist da.

Die Geschenkartikel Tensi GmbH ist eines von sieben Unternehmen, die seit 2019 im Kreis Höxter am Ausbildungsprogramm NRW teilnehmen. Aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds werden zusätzliche Ausbildungsplätze der Betriebe für 24 Monate mitfinanziert. Die Auszubildenden der Betriebe erhalten bei Bedarf sozialpädagogische Unterstützung und Begleitung durch die zuständige Projektmitarbeiterin der Kreishandwerkerschaft Höxter-Warburg.

Seit Oktober läuft das Weihnachtsgeschäft

Bild 1: Azubi Salvatore Virnuccio im Verkaufsgespräch
Bild 2: Auch das gehört dazu: Geschenke werden für die Kunden dekorativ verpackt
Bild 3: Ausbilderin Verena Käsling präsentiert das umfangreiche Sortiment

Einladend wirken die Schaufenster der Geschenkartikel Tensi GmbH in der Brakeler Fußgängerzone mit ihren weihnachtlich leuchtenden Dekorationen. Besonders an einem trüben Dezembertag wie heute, im „Corona-Jahr“ 2020. Auch innen sieht es sehr weihnachtlich aus.

Zwischen Herrnhuter Sternen, Weihnachtsdeko, Geschenkartikeln und Haushaltswaren ist hinter dem Verkaufstresen Salvatore Virnuccio damit beschäftigt, den Einkauf einer Kundin als Geschenk zu verpacken. Er ist Auszubildender Kaufmann im Einzelhandel im zweiten Ausbildungsjahr und schon seit Oktober im laufenden Weihnachtsgeschäft. Wie überall gilt es aufzuholen, was während des Lockdown im Frühjahr auf der Strecke blieb.

Ausbilderin Verena Käsling ist hochzufrieden mit ihrem Azubi: Salvatore ist seit seinem ersten Tag im Geschäft sehr motiviert und von seiner Berufswahl überzeugt gewesen. Durch das Ausbildungsprogramm NRW wurde es für ihn möglich, die Ausbildung dort zu absolvieren, wo er vorher innerhalb seines Praktikums im Rahmen des Fachabiturs mit Schwerpunkt Gestaltung seine Berufswahlentscheidung getroffen hat. Und das zahlt sich nun aus. Die Kolleginnen und Kollegen und die Kundschaft spüren, dass Salvatore seinen Beruf sehr gerne ausübt und sich mit dem Geschäft identifiziert. Das habe auch etwas mit dem Lockdown zu tun, so ist man sich sicher. Als die Einzelhandelsgeschäfte geschlossen waren, entschied sich das Team der Geschenkartikel Tensi GmbH, die Geschäftsräume zu renovieren. Salvatore warf sich ebenso wie die Kolleginnen und Kollegen in Arbeitskleidung und gestaltete gemeinsam mit ihnen die Räumlichkeiten neu. Diese Renovierung schaffte für ihn noch einmal ganz andere Identifikationspunkte mit seinem Ausbildungsbetrieb.

Und was bringt die Zukunft? Wissen kann das niemand. Der Plan steht aber für Salvatore und seine Ausbilderin fest: Im kommenden Frühjahr den ersten Teil der Abschlussprüfung gut bestehen und einfach gemeinsam weitermachen. Für heute zunächst mit dem Weihnachtsgeschäft – ein neuer Kunde ist da.

Die Geschenkartikel Tensi GmbH ist eines von sieben Unternehmen, die seit 2019 im Kreis Höxter am Ausbildungsprogramm NRW teilnehmen. Aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds werden zusätzliche Ausbildungsplätze der Betriebe für 24 Monate mitfinanziert. Die Auszubildenden der Betriebe erhalten bei Bedarf sozialpädagogische Unterstützung und Begleitung durch die zuständige Projektmitarbeiterin der Kreishandwerkerschaft Höxter-Warburg.

Titel

Nach oben