Bildungsangebote

Übergangslotsen2024-04-08T14:42:35+02:00

Übergangslotsen

Das landesweite Projekt „Übergangslotsen“ ist eingebunden in die Fachkräfteoffensive NRW und wurde vom Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales gemeinsam mit dem Ministerium für Schule und Bildung erarbeitet. und wird aus Mitteln der Europäischen Union und des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert. Das Projekt richtet sich vor allem an Schülerinnen und Schüler im sogenannten Übergangssektor, also an Berufskollegs und Berufsfachschulen. Mithilfe der Übergangslotsin sollen noch mehr junge Menschen den direkten Weg von der Schule in eine Ausbildung finden.

Die LernWerkX als 100 % Tochtergesellschaft der Kreishandwerkerschaft Höxter-Warburg unterstützt das Projekt „Übergangslotsen“ aktiv an den Berufskollegs im Kreis Höxter und begleitet Schülerinnen und Schüler beim Übergang in die Ausbildung. In Zusammenarbeit mit Lehrkräften, der Jugendberufsagentur, dem Jobcenter Kreis Höxter, den jeweiligen Kammern und Unternehmen fördert die Übergangslotsin die Kooperation von Unternehmen und Berufskollegs.

Was macht unsere Übergangslotsin:

  • Individuelle Unterstützung beim Übergang von der Schule in den Beruf
  • Unterstützung und Vermittlung bei der Suche von Praktikums- und Ausbildungsplätzen
  • Hilfe bei der Erstellung von Bewerbungsunterlagen
  • Unterstützung von Ausbildungsbetrieben bei der Besetzung ihrer Ausbildungsstellen
  • Schaffung von Anreizen für Unternehmen zur Bereitstellung von Praktikums- und Ausbildungsplätzen
  • Optimierung der Kooperation zwischen Wirtschaft und Berufskollegs

Bei Fragen können sich Schülerinnen und Schüler an ihre Lehrerinnen und Lehrer, die Studien- und Berufswahlkoordinatorinnen und -koordinatoren bzw. die Beratungskräfte der Jugendberufsagentur oder direkt an die Übergangslotsin Sabine Dietrich vor Ort wenden.

Die LernWerkX leistet damit, gemeinsam mit der Übergangslotsin einen wichtigen Beitrag zur Fachkräftesicherung für die Zukunft!

Weitere Informationen beim Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen:

Mit finanzieller Unterstützung des Landes Nordrhein-Westfalen und der Europäischen Union

Projektkoordinatorin

Friederike Kröller

Projektleitung

Sabine Dietrich

Titel

Nach oben