Neuigkeiten Ihrer KH Höxter-Warburg

Aufsuchende Stabilisierungsberatung
Mit Rückenwind in den neuen Job

Um die negativen Folgen der COVID-19-Pandemie für den Arbeitsmarkt abzumildern und dem Anstieg von Arbeitslosigkeit und Langzeitarbeitslosigkeit gezielt entgegenzuwirken, unterstützt das Land Nordrhein-Westfalen und der Europäische Sozialfond REACT-EU das neue Projekt „Aufsuchende Stabilisierungsberatung“ mit finanziellen Mitteln.

Ehemalige Arbeitslose stehen nach ihrer Arbeitsaufnahme oftmals vor vielfältigen innerbetrieblichen und persönlichen Herausforderungen, wie z.B. einer neuen Zeitstruktur, neuen fachlichen Anforderungen, Konflikten mit Kolleg*innen oder Vorgesetzten, gesundheitlichen Problemen oder aber der Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

Ebenso richtet sich die aufsuchende Stabilisierungsberatung auch an Unternehmen, die eine/n ehemalige/n Arbeitslose/n eingestellt haben, der/m neuen Mitarbeiter*in auch bei schwierigen Verhaltensmustern, Problemen bei der Einarbeitung oder Einbindung in die Arbeitsstrukturen, sprachlichen Problemen oder anderen Hindernissen eine Chance geben wollen.

Die Kreishandwerkerschaft Höxter-Warburg bietet ein kostenloses und niedrigschwelliges Beratungsangebot für Beschäftigte sowie Betriebe an. Frau Menz steht Ihnen als erfahrene Fachkraft für Ihre Anliegen als Ansprechpartnerin zur Verfügung, um gemeinsam Lösungswege zu finden.

Beratungen können persönlich an einem Ort Ihrer Wahl, per E-Mail: menz@kh-hx.de, telefonisch: 05272 3700-502 oder einfach per WhatsApp 0151 42074275 vereinbart werden.

Aufsuchende Stabilisierungsberatung
Mit Rückenwind in den neuen Job

Um die negativen Folgen der COVID-19-Pandemie für den Arbeitsmarkt abzumildern und dem Anstieg von Arbeitslosigkeit und Langzeitarbeitslosigkeit gezielt entgegenzuwirken, unterstützt das Land Nordrhein-Westfalen und der Europäische Sozialfond REACT-EU das neue Projekt „Aufsuchende Stabilisierungsberatung“ mit finanziellen Mitteln.

Ehemalige Arbeitslose stehen nach ihrer Arbeitsaufnahme oftmals vor vielfältigen innerbetrieblichen und persönlichen Herausforderungen, wie z.B. einer neuen Zeitstruktur, neuen fachlichen Anforderungen, Konflikten mit Kolleg*innen oder Vorgesetzten, gesundheitlichen Problemen oder aber der Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

Ebenso richtet sich die aufsuchende Stabilisierungsberatung auch an Unternehmen, die eine/n ehemalige/n Arbeitslose/n eingestellt haben, der/m neuen Mitarbeiter*in auch bei schwierigen Verhaltensmustern, Problemen bei der Einarbeitung oder Einbindung in die Arbeitsstrukturen, sprachlichen Problemen oder anderen Hindernissen eine Chance geben wollen.

Die Kreishandwerkerschaft Höxter-Warburg bietet ein kostenloses und niedrigschwelliges Beratungsangebot für Beschäftigte sowie Betriebe an. Frau Menz steht Ihnen als erfahrene Fachkraft für Ihre Anliegen als Ansprechpartnerin zur Verfügung, um gemeinsam Lösungswege zu finden.

Beratungen können persönlich an einem Ort Ihrer Wahl, per E-Mail: menz@kh-hx.de, telefonisch: 05272 3700-502 oder einfach per WhatsApp 0151 42074275 vereinbart werden.

Titel

Nach oben