Ausbildungszentrum Bau

ABZ Brakel Bau2024-05-13T11:42:16+02:00

Ausbildungszentrum Bau der Baugewerbe und Zimmerer-Innung Höxter-Warburg

Praxisnaher Lernort für die Fachkräfte von morgen

Die Bildungsstätte der Kreishandwerkerschaft Höxter-Warburg in Brakel-Istrup gilt als erste Adresse in der Region, wenn es um qualifizierte überbetriebliche Ausbildung im Baugewerbe sowie im Zimmererhandwerk geht. Verkehrsgünstig in direkter Nähe an der B64 und K50 gelegen, hat sich das Brakeler Ausbildungszentrum mit seiner rotschimmernden Fachwerkfassade in den vergangenen Jahrzehnten zu einem attraktiven Ort des Wissens und der Bildung entwickelt.

Inmitten des Kreises Höxter bietet das Ausbildungszentrum jungen Auszubildenden aus der Region eine gute Möglichkeit, sich in den vielfältigen Bereichen des Bau- und Zimmererhandwerks ortsnah schulen zu lassen. Das ist ein guter Start, um sich auch persönlich auf dem künftigen Berufsweg weiterzuentwickeln.

Denn gut ausgebildete Fachkräfte werden dringend gebraucht!

Auf dem 7.500 Quadratmeter großen Gelände, einst von Auszubildenden der heimischen Unternehmen in Eigenleistung errichet, wird der Nachwuchs unter fachkundiger Anleitung in gut ausgestatteten Werkstattplätzen und Schulungsräumen befähigt, jene notwendigen und wichtigen Grundkenntnisse und Fertigkeiten in Theorie und Praxis zu erlernen, für die meist im Alltag auf den verschiedenen Baustellen oft keine Zeit bleibt.

Zudem können auch kleinere und mittlere Unternehmen, die sich vielfach in ihrem Angebotsspektrum spezialisiert haben, die Ausbildungsinhalte in den Gewerken nicht vollständig abdecken. Da ist qualifizierte Abhilfe durch die übertriebliche Bildungsstätte in Brakel-Istrup gefragt und erwünscht.

Ausbildungszentrum Bau

Brakeler Straße 4
33034 Brakel-Istrup

Ausbildung Bau
Friedhelm Bröker

  • Telefon: 05272 1327
  • broeker@kh-hx.de

Ausbildung Zimmerei
Frank Temme

  • Telefon: 05272 3700-480.
  • broeker@kh-hx.de

Eigener Nachwuchs in der Region für die Region

Somit hat das übertriebliche Ausbildungszentrum in Brakel-Istrup neben Betrieb und Berufsschule als dritter Lernort eine verantwortungsvolle Aufgabe, um die hohen Ausbildungsstandards in den Gewerken zu gewährleisten. In kleinen Gruppen, in denen 12 bis 16 Teilnehmerinnen und Teilnehmern praxisnah lernen, werden die jungen Leute für ihren Berufalltag rundum fit gemacht.

Dabei hat sich ein Erfolgsmodell in der dualen Ausbildung bewährt: Mit den überbetrieblichen Lehrgängen in der Stufenausbildung stellt das Zentrum eine Grundausbildung sicher, die sich stets den aktuellen technischen und ökonomischen Veränderungen anpasst. Dazu gehört natürlich, dass in der beruflichen Ausbildung zunehmend digitale Unterrichtsmethoden zum Einsatz kommen.

Doch allein bleibt mit den beruflichen Herausforderungen keine und keiner: Denn dem handwerklichen Nachwuchs stehen mit dem Bautechniker Friedhelm Bröker und Zimmerermeister Frank Temme zwei erfahrene und kompetente Ausbilder zur Seite, die stets einen Blick auf ihre jungen Auszubildenden haben und ihnen vom ersten bis zum letzten Tag ihrer Lehre mit Rat und Tat zur Seite stehen.

 

Weitere Infos: Ausbildungszentrum Bau, Brakeler Straße 4, 33034 Brakel-Istrup, Friedhelm Bröker (Ausbildung Bau), Tel.: 05272/1327, Frank Temme (Ausbildung Zimmerei), Tel.: 05272/3700 480.

Titel

Nach oben